Kampagne 2019/2020

Trägerverein

„Ich habe ja versucht Hilfe zu erhalten, aber ich fand niemanden in meiner Nähe“

(Zitat einer Betroffenen im Abschlussbericht der UBSKM Dr. Christine Bergmann, 2011)


„Dieses Phänomen ist mir häufig in meiner Praxis begegnet", sagt Frau Dr. Lammerer, erste Vorsitzende vom Verein Netz gegen sexuelle Gewalt e. V. ( Netz e.V.). In Ihrer aktiven Zeit als Ärztin und Psychotherapeutin hat sie u.a. viele Patienten behandelt, die in ihrer Kindheit sexualisierte Gewalt erlebt haben. „Viele Betroffene konnten sich in der Vergangenheit mit ihrer Not nirgendwo hinwenden, weil es in ihrer Umgebung keine Fachstelle gab." Im oben erwähnten Abschlussbericht wird darauf hingewiesen, dass es insbesondere im ländlichen Bereich eine Versorgungslücke mit spezialisierten Fachstellen gibt.

„Deshalb", fährt Frau Dr. Lammerer fort, „wollen wir für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, denen sexualisierte Gewalt widerfährt oder diese in der Vergangenheit erlebt haben, eine sichtbare Anlaufstelle schaffen". Die Beratungsstelle hilft betroffenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sexualisierte Gewalt zu benennen und einzuordnen. „Dadurch entziehen wir der Gewalt ihre negative Kraft, die sich umso stärker entwickelt, je länger sie im Verborgenen aktiv ist", sagt Frau Dr. Lammerer und fügt abschließend hinzu, dass dies der erste Schritt „zum heil werden" sei.
Der Verein unterstützt eine regionale Selbsthilfegruppe für erwachsene Frauen, denen sexualisierte Gewalt in ihrer Kindheit/Jugend widerfahren ist. Interessierte wenden sich bitte an: 08861/9081858, shg.missbrauch@gmail.com

Wenn Sie sich den Zielen des Vereins verbunden fühlen und Kinder und Jugendliche vor sexualisierter Gewalt schützen und Betroffene unterstützen möchten, werden Sie Mitglied im Netz e.V.

Kontakt: info@netzev.de

Postanschrift:
Netz gegen sexuelle Gewalt e.V.
c/o Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt
Lohgasse 3
82362 Weilheim i.OB